Die Ergänzungsmessung

Die Ergänzungsmessung dient dazu um nach der Orientierung der Bilder Punkte für ein Lokales Koordinatensystem oder Passpunkte oder einfach zusätzliche Punkte für andere Aufgaben zu messen. Dabei werden zusätzlich jeweils die Genauigkeiten der aktuellen Messungen in Bildkoordinatensystem und in Objektkoordinatensystem angezeigt

 Ergänzungsmessung

Ist der Punkt erst in einem Bild gemessen, so werden alle Bilder eingeblendet in der die Epipolarlinie dieser Bildmessung sichtbar ist. Wenn der Punkt in 2 oder mehr Bilder gemessen ist so werden mögliche weitere Messpunkte mit einem doppelten rotem Kreis markiert. Klickt man auf eines der Thumbnails wird das Bild automatisch geladen. Klickt man auf den grünen Kreis oder auf den roten Messvorschlagskreis springt der Mauscursor automatisch auf die entsprechende Stelle im Bild.

 

Automatisches Messmethoden

Durch Drücken auf [Autom. Messen] wird ein weiteres Fenster an den Dialog angeheftet. Alle geladenen Bilder werden für die automatische Messmethoden vorbereitet, das kann einige Sekunden pro Bild dauern. Danach stehen folgende Funktionen zur Verfügung:

Objektfang: Ecken und Punkte

Wird mit dem Messcursor in die Nähe eines Punktes oder einer Ecke gefahren, so schnappt dieser auf jeweils die nächste Ecke oder den nächsten Punkt.

Messung vervollständigen

Wird ein Punkt in einem Bild gemessen, so versucht ELCOVISION 10 denselben Punkt in allen anderen geladenen Bildern zu messen. Der maximale Konvergenzwinkel ist hier ca. 55°.

Video

Videobeschreibung

  1. Start der Ergänzungsmessung
  2. Einschalten der Automatischen Messung und einschalten der automatischen Vervollständigung.
  3. Die Punkte 1 und 2 links und rechts an der Fassade werden gemessen und von ELCOVISION 10 automatisch in den anderen Bildern gemessen.
  4. Für den Punkt 3 wird der Objektfang eingeschalten, auf eine Ecke gefangen und ELCOVISON 10 misst in den restlichen Bildern ebenfalls diese Ecke